Flesch-Formel

Wie wir rechnen und was es bedeutet …

FI = 206,835 – 84,6 x WL – 1,015 x SL

wobei bedeuten:

  • FI = Flesch-Index für Leseleichtigkeit (Reading Ease, Lesbarkeit)
  • WL = durchschnittliche Wortlänge in Silben (ohne Schluss-e)*
  • SL = durchschnittliche Satzlänge in Wörtern

Die Formel stammt von Rudolf Flesch, einem gebürtigen Wiener, der 1938 in die USA ausgewandert ist und dort mit seinen Büchern Furore gemacht hat – unter anderem mit «How to Write Plain English» (Barnes & Noble Books, 1979).


→  Lieferbare Bücher von Rudolf Flesch.
→  Weiter Informationen unter texttest.info oder testtext.info